Mit der Elzer SPD zum Frankfurter Flughafen

20161023_fraport_terminal-2-landseite_klAm Samstag, 12. November 2016, können interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger gemeinsam mit der Elzer SPD den Frankfurter Flughafen besichtigen.

Auf Vermittlung des heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Tobias Eckert besucht die Elzer SPD am 12. November 2016 den Frankfurter Flughafen. Das Besuchs-Programm umfasst eine kurze Darstellung der Entwicklungsplanung des Frankfurter Flughafens sowie eine ca. 2stündige Flughafenrundfahrt.

Abgeschlossen wird der Besuch mit einem Imbiss in der Gaststätte „Paulaner“ im The Squaire, dem imposanten Bauwerk über dem Airport-Fernbahnhof.

Die Abfahrt in Elz ist für 13 Uhr geplant, die Rückkehr wird gegen 21 Uhr erfolgen. Der Teilnahmebeitrag beträgt 15 €.

Weitere Infos und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie unter http://spd-elz.de/?q=Fraport

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Mit der Elzer SPD zum Frankfurter Flughafen

Ortstermin der Elzer SPD-Fraktion an den möglichen Gewerbeflächen entlang der Autobahn

Die Überlegungen, entlang der Bundesautobahn A3 Gewerbe- und Mischgebietsflächen auszuweisen, haben für großes Interesse in der Elzer Bevölkerung gesorgt. Dies hat nicht zuletzt das rege Interesse der betroffenen Anlieger in der Februar-Sitzung der Gemeindevertretung gezeigt.

Bisher handelt es sich nur um Überlegungen eines von der Gemeinde beauftragten Planungsbüros. Allerdings hatte auch Bürgermeister Kaiser in seinem Geburtstagsporträt in der Nass. Neuen Presse eine Ausweisung zusätzlicher Gewerbeflächen, zum Beispiel entlang der Autobahn zwischen Limburger Straße und dem Wohngebiet Elz-Süd, als vorrangige Aufgabe bezeichnet.

Die Elzer SPD-Fraktion nimmt dieses Interesse zum Anlass, um sich zu einem bei einem Ortstermin im betreffenden Gebiet selbst ein Bild von den angedachten Flächen zu machen, zum anderen aber auch mit interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu den Überlegungen ins Gespräch zu kommen.

Die Elzer SPD-Fraktion trifft sich hierzu am Dienstag, 17.05.2016, um 18:30 Uhr am Rolli-Möbelmarkt in der Sudetenstraße. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Veröffentlicht unter Bürgerbeteiligung, Infrastruktur, Umwelt, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Ortstermin der Elzer SPD-Fraktion an den möglichen Gewerbeflächen entlang der Autobahn

SPD verkäuft Fotokalender „Elzer Augenblicke“ zugunsten des Schulvereins der Erlenbachschule am Samstag beim REWE-Markt

Elzer Kalender SPD 2016„Elzer Augenblicke“ heißt der Fotokalender, der aus einem Wettbewerb der Elzer SPD entstanden ist. Mit dem Erlös des Kalenders wird das Integrative Spendenprojekt „Kinderfreundliches Außengelände für die Erlenbachschule Elz“ des Schulvereins der Elzer Erlenbachschule unterstützt. Der Kalender mit verschiedenen Elzer Motiven kann am kommenden Samstag zwischen 9 und 13 Uhr am REWE-Markt Elz erworben werden.

Im Sommer hatte die Elzer SPD dazu aufgerufen, ihr Fotos mit Ansichten aus Elz und Malmeneich zuzusenden, um daraus einen Jahreskalender mit Elzer Motiven zu gestalten. Das Ergebnis dieses Wettbewerbs liegt jetzt in Form der „Elzer Augenblicke“ vor, die erstmals beim Elzer Christkindlmarkt zum Preis von 10 € angeboten wurden.

Da aufgrund des schlechten Wetters nur wenige Besucher den Weg zum Christkindlmarkt fanden, dankt der Elzer SPD-Vorsitzende Thomas Lang ganz besonders dem Rewe-Partnerkaufmann Nicolai Kauferstein, der es ermöglicht habe, die Kalender am Samstag, 12. Dezember, zwischen 9 und 13 Uhr auf dem Marktgelände zu verkaufen. Der Erlös des Kalenderverkaufs, so Lang weiter, geht nach Abzug der Herstellungskosten in voller Höhe an den Schulverein. Insofern könne man mit dem Erwerb des Kalenders gleich doppelt Gutes tun, nämlich die Umgestaltung des Schulhofs der Erlenbachschule finanziell unterstützen und gleichzeitig auch noch ein schönes Geschenk mit Elzer Bezug erwerben.

Wer am Samstag keine Zeit hat, einen Kalender zu erwerben, kann die „Elzer Augenblicke“ auch noch bei Buch & Tee in der Rathausstraße 2 sowie über die Mitglieder der Elzer SPD beziehen. Daneben kann der Kalender auch beim Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Elz, Thomas Lang, unter der Telefonnr. 06431-54522 oder per E-Mail unter ortsverein@spd-elz.de bestellt werden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für SPD verkäuft Fotokalender „Elzer Augenblicke“ zugunsten des Schulvereins der Erlenbachschule am Samstag beim REWE-Markt

Fotokalender „Elzer Augenblicke“ zugunsten des Schulvereins der Erlenbachschule

„Elzer Augenblicke“ hElzer Kalender SPD 2016eißt der Fotokalender, der aus einem Wettbewerb der Elzer SPD entstanden ist. Der Kalender mit verschiedenen Elzer Motiven kann während des Elzer Christkindlmarktes (29.12.2015) am Stand des Bürgerfonds erworben werden.

Im Sommer hatte die Elzer SPD dazu aufgerufen, ihr Fotos mit Ansichten aus Elz und Malmeneich zuzusenden, um daraus einen Jahreskalender mit Elzer Motiven zu gestalten.

Das Ergebnis dieses Wettbewerbs liegt jetzt in Form der „Elzer Augenblicke“ vor und kann erstmals im Rahmen des Elzer Christkindlmarktes am Stand des Elzer Bürgerfonds erworben werden. Mit dem Erlös aus dem Kalenderverkauf will die Elzer SPD das Integrative Spendenprojekt „Kinderfreundliches Außengelände für die Erlenbachschule Elz“ unterstützen.

SPD-Vorsitzender Lang erklärte hierzu, mit dem Kalender könne man gleich zweifach Gutes tun: Sich selbst oder Freunden ein Geschenk mit schönen Elzer Motiven machen und gleichzeitig noch das tolle Projekt der Erlenbachschule unterstützen.

Der Kalender kann am Stand des Elzer Bürgerfonds auf dem Christkindlmarkt zum Preis von 10 € erworben werden.

Daneben kann der Kalender auch beim Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Elz, Thomas Lang, unter der Telefonnr. 06431-54522 oder per E-Mail ortsverein@spd-elz.de bestellt werden.

Veröffentlicht unter Kinder und Jugend | Kommentare deaktiviert für Fotokalender „Elzer Augenblicke“ zugunsten des Schulvereins der Erlenbachschule

Warum die SPD Elz den Ankauf des Hotels Schäfer abgelehnt hat

Nachdem trotz nichtöffentlicher Sitzung Zahlen und Begründungen für den Ankauf des Hotels Schäfer veröffentlicht wurden, möchte auch die SPD-Fraktion die Elzer Bürgerschaft über ihre Ablehnungsgründe informieren.

Fraktionsvorsitzender Thomas Lang fasst die SPD-Argumente, die von Henry Klinger in der Sitzung der Gemeindevertretung vorgetragen wurden, wie folgt zusammen:

Die SPD-Fraktion hält den Ankauf zum jetzigen Zeitpunkt für übereilt und nicht entscheidungsreif, weil

  • der Kaufpreis zu hoch ist, und demzufolge auch kein entsprechendes unabhängiges Gutachten über den aktuellen Wert des Gebäudes und des Grundstücks vorgelegt werden konnte
  • kein brandschutzrechtliches Gutachten vorliegt
  • kein Gutachten über den Sanierungsbedarf vorliegt,
  • keine verwertbaren Aussagen über die spätere Verwendung nach der Belegung durch Flüchtlinge gemacht wurden
  • keine verbindlichen Angaben über den erwarteten Mietpreis und die Anzahl der Belegung mit Asylbewerbern gemacht wurden,
  • keine konkreten Antworten gegeben wurden, wer die Betreuung der Flüchtlinge übernehmen wird und wie umfänglich die Hausmeisterdienste sein werden.

Dem CDU-Argument, die Gemeinde müsse als Eigentümerin über die Verwendung des Grundstücks bestimmen können, widerspricht Lang mit dem Hinweis, dass die Gemeinde über den Beschluss einer Veränderungssperre und eines Bebauungsplans durchaus über die zukünftige Nutzung des Grundstücks bestimmen könne.

Außerdem hätte es in Elz wichtigere Objekte gegeben, über die die Gemeinde verfügen sollte. So habe man den Ankauf des Grundstücks Schneider (Germania) an der Einmündung Rathausstraße / Pfortenstraße verpasst. Für den möglichen Bau eines Kreisels wäre dies wichtiger gewesen als das Hotel Schäfer. Da mit dem baldigen Bau einer Umgehungsstraße nicht zu rechnen sei, müsse die Gemeinde nach wie vor hier an dieser neuralgischen Stelle ihr Interesse an Grundstücken wahren und dies als vorrangig betrachten.

Einig sei man mit der CDU, dass das Gebäude kurz- und mittelfristig als Unterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber dienen soll. Man unterstütze den Bürgermeister ausdrücklich, wenn er sich bemühe, dass dort unbegleitete Jugendliche einziehen können. Aber auch hier müssten noch viele Fragen geklärt werden. Für diese unstreitige Art der Nutzung sei aus Sicht der SPD-Fraktion ein Ankauf durch die Gemeinde aber nicht notwendig, da auch private Investoren die vorübergehende Nutzung als Flüchtlingsunterkunft geplant hatten.

Veröffentlicht unter Infrastruktur, Öffentliche Sicherheit, Toleranz | Kommentare deaktiviert für Warum die SPD Elz den Ankauf des Hotels Schäfer abgelehnt hat